Düfte für Tiere – Ätherische Öle: Pfefferminzöl

Aromatherapie Düfte für Tiere Pfefferminzöl Hund im Wasser Beitrag LebensPuls 123rf

Die Welt der Düfte für Hund, Katze, Pferd & Co.

Für Tiere haben Düfte einen ganz besonderen Stellenwert. Das Beschnüffeln beim Zusammentreffen von Artgenossen, das Riechen wo darüber entschieden wird ob das Gegenüber als sympatisch oder nicht bewertet wird, zur Kommunikation um zu erfahren wer zuvor hier spaziert ist, um einer Fährte zu folgen usw. Düfte lösen bei Tieren physische oder psychische Reaktionen aus.

Mit ätherischen Ölen kann so auch zB die Stimmung Ihres Vierbeiners beeinflusst werden.

Es war somit naheliegend, dass wir unsere Tier-Shampoos und Tier-Sprays mit ätherischen Ölen bereichert haben um so unseren tierischen Begleiter etwas Gutes zu tun. Mit dieser Serie wollen wir die einzelnen dafür verwendeten Öle näher vorstellen.

Pfefferminzöl, das natürliche Allround Schmerzmittel. Es wirkt schmerzlindernd, kühlend und enorm krampflösend.

Pfefferminzöl als Erste-Hilfe-Öl sollte man immer dabei haben. Es ist zB blutstillend bei Schnittwunden oder Bissverletzungen.

Reiseübelkeit: Wird Ihrem Vierbeiner bei Autofahrten kotz-übel? Versuchen Sie doch mal Pfefferminzöl – kann wahre Wunder bewirken.

PferfferminzölAromatherapie Düfte für Tiere Pfefferminz Beitrag LebensPuls 123rf

Botanischer Name:

Mentha x piperita

Pflanzenfamilie:

Lamiaceae/Labiatae – Lippenblütler

Herstellungsverfahren:

Wasserdampfdestillation

Pflanzenteil:

Blätter

Duftnote:

Kopfnote

Duftprofil:

frisch, kühl, aktiv, belebend

Wirkung auf den Körper

Pfefferminzöl als Mittel zur Pflege von Haut und Haar:

Haut:
Durch seine reinigenden und entzündungshemmenden Eigenschaften hilft Pfefferminzöl gegen unreine Haut, Hautjucken und Entzündungen.

Haare:
Bei Schuppen, Haarausfall und Juckreiz stellt Pfefferminzöl ein harmonisierendes Hauttonikum dar und sorgt somit wieder für Gleichgewicht.

Pfefferminzöl als Schmerzmittel:

Verdauungsprobleme:
Es ist stark krampflösend bei Durchfall, Darmkolik, Übelkeit und Erbrechen zB durch Autofahrt bzw. Transport. Hier hilft es das Öl entweder am Bauch einzumassieren oder oral zu verabreichen.

Kopfschmerzen:
Pfefferminzöl kann bei Kopfschmerzen, Migräne oder Schmerzen aufgrund von Wetterfühligkeit Erleichterung bringen.

Schmerzen des Bewegungsapparates:
Auch bei Rückenschmerzen und Verspannungen wirkt Pfefferminzöl schmerzstillend.

Wirkung auf die Psyche

Pfefferminzöl hilft bei mentaler Erschöpfung, Konzentrationsmangel, Entschlussunfähigkeit und Schockzuständen. Es aktiviert, wirkt aufputschend und gibt den nötigen Impuls bei Antriebsschwäche.

Pfefferminzöl stimmuliert das Nervensystem. Es verschafft einen klaren Kopf, schärft das Gedächtnis und hilft sich zu konzentrieren. Also ein hervorragendes Öl vor einer Prüfung in der Hundeschule oder bei einem Pferdetournier.

Wie wirkt Pfefferminzöl gegen Parasiten

Vorallem Hausstaubmilben können Pfefferminzöl nicht leiden. Um der Hausstaubmilbe allerdings Herr zu werden, muss die Anwendung regelmäßig erfolgen. Als Tipp empfehlen wir eine Mischung aus Rosenhydrolat mit Pfefferminzöl und Lavendelöl. Mit diese Mischung 2 x wöchendlich das Katzenkörbchen oder das Hundebett besprühen. Versuchen Sie den Duft aber erst auf einem Kissen, falls Ihre Fellnase diese Duftmischung vielleicht nicht so angenehm findet.

VORSICHT

Nicht in Verbindung mit Homöopathie verwenden. Vorsicht bei der Dosierung während Trächtigkeit und Laktationsphase und bei Herzerkrankungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.