Erdstrahlung | Tiere | Strahlensucher | Strahlenflüchter

Erdstrahlung Tiere Strahlensucher Strahlenflüchter, Bienenschwarm, Beitrag LebensPuls

Tiere reagieren instinktiv auf Erdstrahlung / sie sind entweder Strahlensucher oder Strahlenflüchter

Erdstrahlung Tiere Strahlensucher Strahlenflüchter, Hund im Bett, Beitrag LebensPuls

Was sind Strahlensucher und was Strahlenflüchter?

Sowohl in der Tierwelt als auch in der Pflanzenwelt gibt es sogenannte Strahlensucher und Strahlenflüchter. Übrigens der Mensch wie auch zB sein bester Freund der Hund sind Strahlenflüchter. Man könnte sogar sagen, dass der Hund der beste Freund des Menschen, diesen vor schädlicher Strahlung schützt, indem er ihm zeigt, wo er sich zum Schlafen hinlegen sollte und wo nicht.

Was der eine zum gesund und glücklich sein braucht, schadet dem anderen. In der gesamten Fauna und Flora gibt es Strahlensucher wie eben auch Strahlenflüchter.

Wer gehört zu den Strahlensuchern?

Strahlensucher sind Lebewesen oder auch Pflanzen die sogenannte Störzonen bzw. Reizzonen bevorzugen. Für sie sind diese lebenswichtig und daher bevorzugen sie Zonen mit starker Erdstrahlung. Bestimmte Kräuter wachsen auf strahlungsintensiven Zonen. Brennesseln wachsen auf einem stark bestrahlten Platz mit unterirdischer Wasserader besonders gut und können dort bis zu einer Höhe von einen Meter wachsen.

Einige Pflanzen die zu den Strahlensuchern zählen

  • Ahorn (Acer)
  • Buchs (Buxus)
  • Efeu (Hedera)
  • Eiche (Quercus)
  • Fingerhut (Digitalis)
  • Haselnuss (Corylus)
  • Holunder (Sambucus)
  • Kirsche (Prunus)
  • Lavendel (Lavandula)
  • Lärche (Larix)

Erdstrahlung Tiere Strahlensucher Strahlenflüchter, Hund und Katze schlafen, Beitrag LebensPuls

Auch bestimmte Tiere bevorzugen strahlenintensive Orte. So wissen wir vom Volksmund, dass Katzen sich bewusst gerne auf Störzonen aufhalten. Oft ist der Lieblingsplatz der Katze über einer Wasserader. Allerdings lieben es Katzen auch warm und weich, so wird auch sehr gern ein Platz aufgesucht der diese Kriterien erfüllt, aber nicht über einer Wasserader liegt. Man kann aber ganz sicher davon ausgehen, dass eine Katze einen strahlungsintensiven Platz aufsuchen wird, wenn sie ihre Jungen zur Welt bringt. Damit gewährleistet sie, dass ihr Nachwuchs gesund und kräftig zur Welt kommt.

Erdstrahlung Tiere Strahlensucher Strahlenflüchter, Mückenschwarm, Beitrag LebensPuls

Strahlensucher sind auch Insekten, Ameisen und Bienen. Sie haben sicherlich schon Mückenschwärme gesehen, die selbst wenn man sie verjagt, sofort wieder zur gleichen Stelle zurückkehren. Mückenschwärme kreisen oft über sogenannten Gitternetzkreuzungen, welche sehr strahlungsintensiv sind. Sie können auch davon ausgehen, dass dort wo ein Ameisenhügel steht, ein starke Strahlung vorherrscht. Ameisenautobahnen verlaufen fast immer entlang von Globalgitterstreifen und Currygitterstreifen. Von Insektenforschern wird dies damit begründet, dass die Ameisen diese Gitterstreifen als Orientierung nutzen. Erstaunliches konnten Imker feststellen. Auch Bienen lieben stark strahlende Orte und diese können durch einen Rutengänger festgestellt werden. Ein Imker der seinen Bienenstock an einem stark bestrahlten Platz aufstellt, kann mit bis zu 100 % mehr Honigertrag rechnen.

Einige Tiere die zu den Strahlensuchern zählen

  • Ameisen
  • Bienen
  • Insekten
  • Katzen

Strahlensuchende Tiere und Pflanzen benötigen strahlungsintensive Orte. Wenn sie die Möglichkeit haben sich an solchen Orten aufzuhalten, haben sie die besten Voraussetzungen gesund zu bleiben.

Auch die Medizin und vor allem die Homöopathie setzt auf die Wirkung strahlensuchender Pflanzen. So wird beispielsweise die Mistel gegen Krebs und Bluchhochdruck eingesetzt. Die Brennessel wird als wirkungsvollens Nierenmittel genutzt. Die Pfefferminze findet Anwendung als Magenmittel und für die Galle. Holunderblüten wirken schweißtreibend.

Wer gehört zu den Strahlenflüchtern?

Strahlenflüchter meiden strahlenintensive Orte da diese ihnen Energie entziehen, Zellschäden und Gewebsveränderungen verursachen können und sie somit krank machen würden. Während Tiere solchen Zonen meist ausweichen können, außer die Stallung von Pferden, Rindern, Ziegen usw. wurde an solch einem Ort errichtet, können Pflanzen das meist nicht. An Bäumen kann man so etwas ganz gut erkennen, sie wachsen dann irgendwie schräg um auszuweichen oder zeigen Anomalien wie zB Geschwüre, partielle Kahlheit, verkürzte oder verdrehte Nadeln, Überwucherung mit Mistel und Efeu, usw. Apfelbäume sind besonders sensibel. Sie erkranken an minder strahlungsstarken Orten wie zB über einer Wasserader ohne Kreuzungspunkt. Der Baum zeigt dies damit an, dass vereinzelte Äste in Richtung der Freizone wachsen. Meist zeigt der Baum seinen Schmerz in Form von Schiefwuchs oder krebsartigen Geschwüren.

Einige Pflanzen die zu den Strahlenflüchtern zählen

  • Apfelbaum (Malus)
  • Aster (Aster)
  • Azalee (Rhododendron)
  • Buche (Fagus)
  • Birke (Betula)
  • Flieder (Syringa)
  • Linde (Tilia)
  • Primel (Primula)

Erdstrahlung Tiere Strahlensucher Strahlenflüchter, Stroch Nest, Beitrag LebensPuls

Einige Tiere die zu den Strahlenflüchtern zählen

  • Hasen
  • Hunde
  • Rinder
  • Störche

Der Strorch zB baut sein Nest nur auf störungsfreien Zonen. Aufgrund von unterirdischen Erdverschiebungen können zuvor strahlungsarme Orte zu strahlungsstarken Orten werden. Geschieht so ein Wechsel bei einem Storchennest, werden die Störche zu diesem Nest nie wieder zurückkehren.

Tiere nehmen Reizzonen wahr

Tiere haben ein sensibles Gespür für Strahlungen.

Auf der Erde gibt es Plätze mit unterschiedlich hohen Strahlungen. Tiere und auch Pflanzen können anzeigen, ob es sich um einen Ort mit hoher oder niedriger Strahlung handelt. Jedes Lebewesen benötigt Reizzonen. Diese Zonen aktivieren die Energie. Es ist aber auch wichtig in strahlungsarmen Bereichen wieder zur Ruhe kommen zu können.

Strahlungsintensive Orte

Stark strahlende Orte geben Tieren, die nach einer überstandenen Krankheit wieder auf dem Weg der Besserung sind, einen Energieschub. Starke Strahlen werden zB von sogenannten Wasseradern ausgesendet. Sie werden von Wildtieren zur Orientierung und als Energiespender für die Wanderung genutzt. Intensiv strahlende Bereiche werden auch von Insekten, Schlangen, Eidechsen, Wasservögeln, Fischen und Katzen gerne aufgesucht.

Erdstrahlung Tiere Strahlensucher Strahlenflüchter, Pferd auf Platz, Beitrag LebensPuls

Strahlungsarme Orte

Strahlungsarme Orte hingegen versprechen Ruhe und Erholung. Sie sind allerdings für Tiere denen es an Kraft und Lebendigkeit fehlt nicht geeignet. Generell werden diese Bereiche hauptsächlich von Pferden, Rindern, Schafen, Schweinen, Ziegen, Rehen, Vögeln, Kaninchen, Mäusen und Hunden besucht da sie Strahlenflüchter sind.

Erdstrahlung Tiere Strahlensucher Strahlenflüchter, Mobilfunk, Beitrag LebensPuls

Natürliche Strahlungen / Künstliche Strahlungen

Neben diesen natürlichen Strahlungen gibt es auch künstliche Störfelder. Elektromagnetische Strahlung, die beispielsweise von Elektrogeräten ausgeht oder Funk welcher von Handyfunksendern oder Radiosendern ausgeht, sollte auf jeden Fall gemieden werden. Zu empfehlen ist in jedem Fall zumindest im eigenen Zuhause in der Nacht das Mobiltelefon und W-LAN auszuschalten. Beides schadet nicht nur unseren Haustieren sonder auch uns selbst. Denn vorallem im Schlaf sollte der Körper seine Schutzfelder die am Tag aktiviert sind herunterfahren können, um genügend Energie zur Reperatur der Zellen seines Körpers zu haben. Wenn nun aber künstliche Störfelder wie zB Elektrosmog oder Funkstrahlung weiterhin auf den Körper einwirken, kann die Reperaturtätigkeit der Zellen nicht oder nicht ausreichend stattfinden. Dies schadet auf Dauer dem Organismus und kann zu unterschiedlichen Beschwerden oder Erkrankungen führen.

Wesentliche Unterschiede der Strahlung | Erdstrahlen – Elektrosmog

Erdstrahlen

Erdstrahlen verurschen Zellveränderungen im Körper. Diese kommen natürlich nicht von heute auf morgen, hier muss eine längere Balastung zugrunde liegen. ZB der Schlafplatz der sich an einem Kreuzungspunkt von Gitternetzen (Globalgitternetz, Currygitternetz) befindet, wo man täglich und über Jahre, mehrere Stunden verbringt.

Erdstrahlen gehören zur natürlichen Strahlung. Erdstrahlen gibt es durch geologische Anomalien (Bruch, Verwerfung), Ionisationen durch Reibungswiderstand einer Wasserader oder geomagnetische Einflüsse durch das Globalgitter und Currygitter.

Elektrosmog

Elektrosmog beeinflusst das Nervensystem und kann dieses schädigen. Diese Strahlung muss nicht erst, wenn man ihr über einen längeren Zeitraum ausgesetzt ist, schädigen, sie beeinflusst den Körper wesentlich früher als Erdstrahlung.

Elektrosmog gehört zur künstlichen Strahlung und wird durch Hauselektrik (NF = Niedrigfrequenz) und Mobilfunk (HF – Hochfrequenz) hervorgerufen.

Elktrosmog und Funkbelastung

Mehr zum Thema Elktrosmog und Funkbelastung erfahren Sie bei unserem Partner PROnatur24 der Spezialist für Schutz und Abschirmung in diesem Bereich.

PROnatur24

Gesunde Ernährung für Gesundheit und Leistungsfähigkeit

Ein wesentlicher Faktor um den Körper gesund zu halten ist auch die Ernährung. Neben Bewegung und einem positivem sozialem Umfeld, trägt die Ernährung grundlegend zur Gesunderhaltung bei.

Hund und Katze individuell ernähren

Andrea der Praxis LebensPuls
Andrea der Praxis LebensPuls

Sie möchten gerne mehr erfahren zu verschiedenen Fütterungsarten? Sie interessieren sich für eine gezielte Ernährungsberatung für Ihren Hund oder Ihre Katze?

Bitte nutzen Sie unsere Hotline bei Fragen zu Ernährung von Hund und Katze:

Telefon: +43 699 10118325
E-Mail: info@lebenspuls.com.

Ich empfehle die Futtermittel Ergänzungen von Futtermedicus:

Das Tierärzte Team von Futtermedicus und ich empfehlen diese Nahrungsergänzung. Das Team von Futtermedicus ist auf Ernährung und Diätetik von Hunden und Katzen spezialisiert. Futtermedicus bürgt für Qualität, Fachwissen und Liebe zum Vierbeiner. So können wir mit Nahrungsergänzung individuell auf die Bedürfnisse Ihrer Katze oder Ihres Hundes eingehen.

Logo von Futtermedicus

Futtermittel Ergänzungen für Hunde Futtermittel Ergänzungen für Katzen

Das BIO Tierfutter von Defu

“Ich war lange auf der Suche nach dem idealen Futter für unsere geliebten Vierbeiner. Hochwertige Nahrung zu haben sagen eigentlich fast alle Produzenten, allerdings im Detail gibt es große Unterschiede und somit liegen Welten dazwischen.” Andrea Mussmann

defu Tierfutter aus biologischer Landwirtschaft – dem Leben verpflichtet

Hochwertige, unbelastete Rohstoffe und eine schonende Verarbeitung sind die besten Voraussetzungen für ein kraftvolles und vitales Leben. Um von vornherein allergische Reaktionen oder Darmbeschwerden zu vermeiden, hat defu Felderzeugnisse auf Weizen komplett verzichtet. Und auf einiges andere auch!

defu-logo-200

Ihre Garantie von DEFU und vom BIO Bauern

  • kein Fleisch aus Massentierhaltung
  • keine Pestizide und Lagerschutzmittel
  • keine Gentechnik
  • keine künstlichen Aromen
  • keine chemischen Konservierungsstoffe
  • keine chemischen Farbstoffe und Geruchsstoffe

Unsere Haustiere sind mehr oder weniger wählerisch. Über Abwechselung im Futternapf freuen sich aber einfach alle. Daher bietet Ihnen die Praxis LebensPuls die gesamte Futterbandbreite von defu für vielfältigen Genuss am Futternapf für Hunde und Katzen.

Hier gehts zum Bio Hundefutter!

Nassfutter Trockenfutter Leckerlies

Hier gehts zum Bio Katzenfutter!

Nassfutter Trockenfutter Leckerlies

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies:
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec
  • tk_lr
  • tk_or
  • tk_r3d

Zur Nutzung dieses Onlineshops d.h. für die Warenkorb- und Bestellabwicklung verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies und Dienste:
  • woocommerce_cart_hash
  • woocommerce_items_in_cart

Um auf dieser Webseite den DSGVO Service zu ermöglichen verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies:
  • wordpress_gdpr_allowed_services
  • wordpress_gdpr_cookies_declined
  • wordpress_gdpr_first_time
  • wordpress_gdpr_first_time_url

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren