Fette

Fett Hund beim Tierarzt mit Röntgen Beitrag LebensPuls 123rf

Fett Hund auf Waage mit Übergewicht Beitrag LebensPuls 123rfFette

Fette (Lipide) sind organische Verbindungen die aus verschiedenen Fettsäuren zusammengesetzt sind und verschiedene molekulare Größen bzw Strukturen (kurzkettig, mittelkettig, langkettig) aufweisen. Es gibt gesättigte und ungesättigte Fettsäuren, welche unterschiedliche Wirkung auf den Körper haben. Eine weitere Unterscheidung gibt es durch mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Diese sind Omega-3-Fettsäuren und Omega-6-Fettsäuren, die eine besondere Bedeutung für den Organismus haben.

Der Bedarf an Fetten oder Ölen ist abhängig vom Alter, Geschlecht und dem individuellem Energiebedarf des jeweiligen Hundes oder Katze. Ein sehr aktives Tier benötigt mehr als ein Senior. Die verschiedenen Fette oder Öle werden auch individuell unterschiedlich gut oder schlecht verdaut. Bei einem übergewichtigen Hund oder Katze sollte der Fettgehalt im Futter reduziert werden.

Wenn der Fettgehalt im Futter zu gering ist, bezieht der Körper seine Energie vermehrt aus Kohlenhydraten und Proteinen. Fettarmes Futter ist allerdings für sehr aktive Tiere oder bereits unterernährte Hunde oder Katzen nicht geeignet. Es kann dadurch zu Hautproblemen oder einem stumpfen Fell kommen. Auch das Immunsystem wird dadurch belastet.

Funktion

Für den Energiestoffwechsel benötigt der Körper Fette. Besonders die essentiellen Fettsäuren sind lebensnotwendig. Futter sollte ein ausgewogenes Verhältnis aus Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten aufweisen.

Fett ist bekanntlich ein Geschmacksträger. So ist Futter mit Fett für Hunde und Katzen einfach geschmackvoller. Bei mäkligen Fressern ist es durch Zugabe von Fetten oder Ölen auch möglich, den Appetit vermehrt anzuregen.

Ein entsprechender Gehalt an Omega-3-Fettsäuren und Omega-6-Fettsäuren hat entzündungshemmende Wirkung. Vor allem bei Hauterkrankungen ist hier eine Erhöhung von Vorteil.

Wissenswert

Eine Überversorgung mit Fett führt zu Übergewicht. Besonders im Wachstum hat eine Energieüberversorgung negative Folgen. Ein Hund oder eine Katze im Wachstum wird bei Energieüberversorgung selten dick, wächst aber verhältnismäßig schneller. Dies führt zu einer erhöhten Belastung des Skeletts, besonders an den Wachstumsfugen der Knochen oder Gelenke und kann sogar zu Skelettdeformationen führen. Aber auch adulte Tiere sollten keine ständige Überversorgung haben. Es kann zu Problemen der Gelenke oder des Herz-Kreislauf-Systems führen. Gewisse Fette werden mitunter auch schlecht vertragen und können zu Erbrechen oder Durchfall führen.

Auf dem Foto ist ein stark übergewichtiger Hund mit typischer Sitzhaltung zu sehen. Meist können solche Tiere nicht mehr normal sitzen.

Fragen zur Ernährung Ihres Hundes oder Katze?

Andrea der Praxis LebensPuls
Andrea der Praxis LebensPuls

Sie möchten gerne mehr über verschiedene Fütterungsarten oder Möglichkeiten von sinnvollen Ergänzungen erfahren. Sie interessieren sich für eine gezielte Ernährungsberatung für Ihren Hund oder Ihre Katze.

Telefon: +43 699 10118325
E-Mail: info@lebenspuls.com.

 

 

Ich empfehle die Futtermittel Ergänzungen von Futtermedicus:

Das Tierärzte Team von Futtermedicus und ich empfehlen diese Nahrungsergänzung. Das Team von Futtermedicus ist auf Ernährung und Diätetik von Hunden und Katzen spezialisiert. Futtermedicus bürgt für Qualität, Fachwissen und Liebe zum Vierbeiner. So können wir mit Nahrungsergänzung individuell auf die Bedürfnisse Ihrer Katze oder Ihres Hundes eingehen.

Logo von Futtermedicus

Futtermittel Ergänzungen für Hunde Futtermittel Ergänzungen für Katzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.