Immer wiederkehrender Durchfall durch Giardien bei Hund und Katze

kranker Hund 123rf

Hartnäckiger Durchfall bei Hund und Katze – Diagnose Giardien

Durchfall kann generell sehr viele Ursachen haben und sollte bei öfterem Auftreten auf jeden Fall erst genommen werden.

Erstmalig, akuter Durchfall

Hier empfehle ich eine Nahrungskarenz von 24 bis 48 Stunden.

Mehr dazu in einen meinem Beitrag über „Tierernährung + Akuter Durchfall und Erbrechenhier.

Giardien – Giardiose – Was ist das?

Die Giardiose ist eine, durch Einzeller, hervorgerufene Erkrankung, die entweder stumm verläuft oder mit den Symptomen immer wiederkehrender Durchfälle, usw.

Giardia 123rfGiardien sind Einzeller, genauer gesagt, Geiseltierchen. Unter dem Mikroskop kann man ihre birnenförmige Gestallt erkennen. Mit ihren Geiseln bewegen sie sich fort. Mit ihren Geiseln haften sie sich auch an die Darmschleimhaut. Einmal einen Wirt, also womöglich Ihr Haustier gefunden, vermehren sie sich millionenfach. Vom Wirt werden immer wieder Zysten des Parasiten ausgeschieden. Damit können sich dann wiederum andere Tiere und auch Menschen anstecken. Diese Infektion ist hochgradig ansteckend. Die Zysten dieses Parasiten sind sehr resistent gegen alle möglichen Umwelteinflüsse. UV Strahlen und sogar Chlor können ihnen nichts anhaben. Sie überleben mehrere Monate zB in abgestandenen Wasser Pfützen.

An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen, nicht bei jedem Tier haben Giardien eine Chance. Trotz Aufnahme können sie sich nicht festsetzen und sich auch nicht vermehren. Das kommt mitunter daher, da es verschiedene Genotypen gibt. Von diesen bevorzugen einige Hunde, andere Katzen und wiederum andere Menschen. Giardiose ist eine Zoonose die als solche auch Menschen betreffen kann.

Giardia Cysts 123rfInteressant ist auch, dass Tiere mit einem starken Immunsystem eine Infektion mit Giardien durchmachen können, den Parasit wieder loswerden und nie wieder angesteckt werden können.

Ursache für einen Befall mit Giardien

Die Infektion kann erfolgen durch:

  • infiziertes Wasser
  • infizierten Kot anderer Tiere
  • infiziertes Futter
  • infizierter Hund leckt anderem die Schnautze oder den After
  • Reininfektion – infiziertes Tier steckt sich selbst immer wieder neu an

Was kann daraus geschlossen werden? Um diesen extrem hartnäckigen Parasiten einzudämmen bzw. loszuwerden ist strikte Hygiene, bis der Entwicklungszyklus und Infektionskreislauf unterbrochen ist, das wichtigste. Katzentoiletten, Spielsachen, Kuscheldecken, Futternäpfe und alles mit dem das Tier Kontakt hat, sollte so heiß wie möglich gewaschen oder desinfiziert und getrocknet werden. Dass nicht jedes Sofa und jeder Boden 60 °C vertragen, ist mir bewusst, doch man sollte versuchen sein bestes zu geben. Auch sollte das Fell des Tieres mit Shampoo gewaschen und vorallem die Afterregion sauber gehalten werden.

Aloe Vera First Spray Forever Living Products 1

Für die Afterregion empfehle ich diesen Spray mit Aloe Vera:

Aloe Vera Veterinary Spray

Symptome bei einem Befall mit Giardien

  • immer wieder Durchfall
  • extremer Geruch vom Kot, nach Verwesung, ranzig, fettig
  • dem Kot kann Blut beigemengt sein
  • schleimiger Kot
  • gelblich gefärbter Kot
  • Kot mit Gasblasen als Zeichen einer Malabsorption
  • Erbrechen
  • Abmagern
  • bei Welpen können sich bei lang anhaltendem Krankheitsverlauf Wachstumsstörungen zeigen
  • Sekundärinfektonen können auftreten, vorallem im Verdauungstrakt
  • schlechter Allgemeinzustand
  • das Haarkleid verliert seinen Glanz
  • Hautentzündungen
  • Blähungen
  • Magenkrämpfe

Hund Erbrechen 123rfDie Symptome wie zB. der Durchfall kann plötzlich wieder vorbei sein und das Tier hat einen festen, normal gefärbten, nicht auf das übelste stinkenden Kot und doch liegt ein Befall mit Giardien vor. Meist kommt es in der Folge dann wieder zu Symptomäußerungen und wieder einer Besserung, usw. Das macht es auch so schierig, erst mal auf die Idee zu kommen, es könnten diese Parasiten der Grund für die Symptome sein. Ein Indiez für Giardien ist aber sicherlich, wenn der Vierbeiner, trotz normalen bis gesteigerten Appetit, abnimmt.

Welche Tiere erkranken an Giardien

Eigentlich sind Hunde recht resistent gegen diesen Parasiten. Dennoch sind geschätzt ca. 10 % der Population infiziert. Viele zeigen allerdings keine Symptome, da ihr Immunsystem stark genug ist.

Welche Tiere können betroffen sein:

  • immungeschwächte Tiere
  • generell geschwächte Tiere durch andere Erkrankungen
  • Tiere mit Futtermangel
  • Tiere mit allgemein schlechtem Zustand
  • MehrTiereHaushalte zB. Tierheime
  • Jungtiere

Diagnose für einen Befall mit Giardien

Für die Untersuchung gibt es den ELISA Test und andere Schnelltests. Dafür muss von mehreren Tagen der Kot des Tieres gesammelt werden, denn nicht mit jedem Häufchen werden Zysten der Giardien ausgeschieden. Eine Darmspiegelung mit Entnahme von Flüssigkeit liefert ebenfalls Aufschluss über den Parasit. Auch ist es möglich die DNA des Erregers herauszufinden. Dazu rate ich, wenn bereits mehrfach gegen Giardien behandelt wurde, die Hygiene eingehalten wurde und die Symptome trotzdem noch nicht besser oder abgeklungen sind.

Behandlung gegen Giardien

Ich rate bei diesem Parasit zu einer Kombination von Schulmedizin, Naturheilkunde bzw. angepasste Ernährung für diese Zeit.

Genauso wichtig ist aber auch eine konsequente Hygiene und Vermeidung einer Wiederansteckung im Umfeld.

Die üblichen schulmedizinischen Antiparasitikas sind:

Dass Antibiotikas die Darmflora schädigen, muss ich eigentlich nicht erwähnen. Eine gestörte Darmflora schwächt das Immunsystem. Damit beginnt nun der Teufelskreis. Wenn nun damit behandelt wird, wird die gesunde Darmflora zerstört und der Parasit hat noch leichteres Spiel. In erster Linie schädigen diese Medikamente auch den Parasit. Es ist wichtig, dass die Behandlung lange genug durchgeführt wird, damit der Entwickungszyklus der Giardien unterbrochen wird.

In dieser Zeit ist eine angepasste Ernährung sehr wichtig. In den meisten Berichten und Sozialen Netzwerken werden Sie immer wieder finden „keine Kohlenhydrate„. Aus meiner Erfahrung kann ich dies nur bestätigen. Mann muss aber jeden Einzelfall individuell anpassen. Eine abrupte Futterumstellung ist kontraproduktiv. Wenn das Tier ein kommerzielles Alleinfutter gewohnt ist, so sieht man sich die Inhaltsstoffe genauer an und eventuell wird auf ein ähnliches Produkt nur ohne oder mit möglichst wenig Kohlenhydrate umgestellt. Keinesfalls rate ich dazu zB einer Katze die nur Trockenfutter bekommt, plötzlich auf Rohfütterung umzustellen. Man könnte aber zB. Rinderhackfleisch (gegart um eine Einschleppung weiterer Keime zu vermeiden) unter das Trockenfutter mischen. Ich empfehle Ihnen hier einen qualifizierten Ernährungsberater oder Tierheilpraktiker aufzusuchen. Vielleicht haben Sie auch das Glück, dass sich Ihr Tierarzt mit Ernährung auskennt.

Nach dem Behandlungsabschluss mit dem Antiparasitikum wird ab dem 5. bis zum 7. Tag Kot für eine weitere Untersuchung gesammelt. Fällt diese Untersuchung negativ aus kann mit dem Aufbau der Darmflora begonnen werden. Mitunter ist dies der wichtigste Teil der Behandlung, da ein gesunder Darm und damit ein starkes Immunsystem sich gegen alle möglichen Keime und Parasiten zu wehren weiss.

Aufbau der Darmflora

Futtermittelergaenzung Futtermedicus Anibio Darm ProbioticZum Wiederaufbau der Darmflora rate ich zu einem Probiotikum und einem Präbiotikum.

Ich empfehle dieses Probiotikum:

Anibio Darm Probiotic Kapseln für Hunde

Anibio Darm Probiotic Kapseln für Katzen

Ich empfehle diese Präbiotikums:

Pektinreicher Apfeltrester für Hunde

Pektinreicher Apfeltrester für Katzen

oder

Optiballast Enteral für Hunde

Optiballast Enteral für Katzen

Wird nicht auf die Darmflora und Ernährung geachtet

Hier zeigte sich oft, dass die Erkrankung nie richtig ausheilte. Immer wieder wurde mit Antiparasitikas behandelt. Immer wieder wurden auch andere Antibiotikas verwendet. Es gibt Fälle bei Welpen die mit ihrem 1. Lebensjahr Symptome für eine Bauchspeicheldrüseninsuffizienz zeigten. Diese Tiere sind dann ihr Leben lang chronisch krank und müssen, damit sie ihr Futter bei sich behalten und verwerten können, Enzyme zur Unterstützung der Verdauung bekommen.

Hier mehr zum Thema „Bauchspeicheldrüseninsuffizienz„.

Gerne erstelle ich mit Ihnen gemeinsam, eine speziell für Ihr Tier abgestimmte, diätetische Therapie zusammen, damit es wieder an Lebensqualität gewinnt und flöhlich an Ihrer Seite läuft und hüpft und spielt.

Fazit zur Infektion mit Giardien

Schauen sie darauf, dass Ihr Tier durch eine gesunde Ernährung, bedarfsgerechte Bewegung und Beschäftigung und ein gutes soziales Umfeld, ein gutes Immunsystem hat. Dann haben diese Plagegeister auch keine großen Chancen Ihr Tier oder Sie zu schädigen.

Eine Infektion die nicht behandelt wird, kann besonders für Welpen und alte geschwächte Tiere auch lebensgefährlich sein.

Falls sich Ihr Tier ansteckt hat, wünsche ich gute Besserung, Durchhaltevermögen und Disziplin besonders in Bezug auf Hygiene.

Andrea der Praxis LebensPuls
Andrea der Praxis LebensPuls

Hund und Katze individuell ernähren

Sie möchten gerne mehr erfahren zu den Themen Barfen, Kochen oder zur Allergie Diät? Sie interessieren sich für eine gezielte Ernährungsberatung für Ihren Hund oder Ihre Katze?

Bitte nutzen Sie unsere Hotline bei Fragen zu Ernährung von Hund und Katze:

Telefon: +43 699 10118325
E-Mail: info@lebenspuls.com.

Ich empfehle die Futtermittel Ergänzungen von Futtermedicus die von Tierärzten entwickelt wurden:

Logo von Futtermedicus

Futtermittel Ergänzungen für Hunde Futtermittel Ergänzungen für Katzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.