Schwarzkümmel | gesunde Kräuter für Hunde, Katzen, Pferde

WIKI Wikipedia Pferd LebensPuls 123rf

Schwarzkümmel

Schwarzkümmel

Tratitionell wird Schwarzkümmel hauptsächlich verwendet bei Asthma (vorallem bei Pferden), Blähungen, Keuchhusten und Verdauungsproblemen. Schwarzkümmel soll aber auch bei Allergien, Immunschwäche und Photosensibilität (Überempfindlichkeit auf Sonnenstrahlen) helfen. Schwarzkümmel wirkt blutdrucksenkend, stabilisiert den Stoffwechsel und Hormonhaushalt, verhindert Thrombosen, fördert Wundheilung und Zellerneuerung und verbessert die Milchqualität.

Schwarzkümmel ist reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, B-Vitaminen und Folsäure.

Äußerlich angewandt soll Schwarzkümmelöl gegen Bakterien, Parasiten und Pilze helfen. Die äußerliche Verwendung empfiehlt sich bei Ekzemen, Hautentzündungen, Entzündungen in Gelenken, Mauke und zur besseren Wundheilung.

Pflanzenfamilie:

Ranunculaceae – Hahnenfußgewächse

Wissenschaftlicher Name:

Nigella sativa

Englischer Name:

Black Caraway, Black cumi

Andere Namen:

Echter Schwarzkümmel, Römischer Kümmel, Schwarzer Coriander, Schwarzkümmel

Verwendbare Pflanzenteile:

Samen

Inhaltsstoffe:

Alpha-Pinen, Asparagin, Ätherische Öle, Bitterstoffe, Beta-Amyrin, Campesterol, Cycloartenol, Dithymoquionon, fettes Öl, Gerbsäuren, Harz, Isochinolinalkaloide, Linolensäure, Linolsäure, Myristinsäure, Nigellidin, P-Cymen, Palmitolsäure, Saponine, Sterole, Thymochinon, Triterpensaponine

Anwendungsgebiet:

  • Allergien
  • Asthma (speziell bei Pferden)
  • Blähungen
  • Keuchhusten
  • Verdauungsprobleme

Eigenschaften:

  • anregend
  • antibakteriell
  • antimykotisch
  • antiseptisch
  • blutdrucksenkend
  • blutzuckersenkend
  • enzündungshemmend
  • galletreibend
  • harntreibend
  • menstruationsfördernd
  • muttermilchsekretionsfördernd
  • schweißtreibend
  • verdauungsfördernd
  • wurmtötend

Traditionelle Anwendungsbereiche:

  • Asthma
  • Blähungen
  • Bronchitis
  • Durchfall
  • Ekzeme
  • Gallenprobleme
  • Gelbsucht
  • Immunschwäche
  • Insekten
  • Keuchhusten
  • Koliken
  • Krämpfe
  • Leberleiden
  • Lungenerkrankungen
  • Magenprobleme
  • Neurodermitis
  • Parasiten
  • Pilze
  • Schuppenflächte
  • Tumore
  • Übersäuerung
  • Verdauungsprobleme
  • Würmer
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am . Setzte ein Lesezeichen permalink.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für das Funktionieren der Website notwendig und können in unseren Systemen nicht abgeschaltet werden.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies:
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec
  • tk_lr
  • tk_or
  • tk_r3d

Zur Nutzung dieses Onlineshops d.h. für die Warenkorb- und Bestellabwicklung verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies und Dienste:
  • woocommerce_cart_hash
  • woocommerce_items_in_cart

Um auf dieser Webseite den DSGVO Service zu ermöglichen verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies:
  • wordpress_gdpr_allowed_services
  • wordpress_gdpr_cookies_declined
  • wordpress_gdpr_first_time
  • wordpress_gdpr_first_time_url

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren